FDP will Wechsel zu privaten Krankenkassen erleichtern


Heute wurde im Videotext gemeldet, daß die Bundesregierung den Wechsel von den gesetzlichen Krankenkassen in die privaten Krankenkassen erleichtern will. Dieser völlig unnötige Gefallen, der der Lobby der privaten Krankenversicherung getan wird, erinnert an die Mehrwertsteuersenkung für die Hotellerie Anfang dieses Jahres. Hier wird wieder eine Interessengruppe bedient ohne daß für die Gesellschaft ein Nutzen daraus erwächst.

Indes fällt auf, daß das System der gesetzlichen Kassen wieder stärker unter Beschuß gerät. Durch den Druck auf die gesetzlichen Kassen, Zusatzbeiträge zu erheben, findet bereits ein ruinöser Wettbewerb zwischen Krankenkassen statt, wie bereits weiter unten hier im Weblog beschrieben. Wenn jetzt der Wechsel von den gesetzlichen Kassen in die privaten Krankenkassen erleichtert werden soll, ist dies nur ein weiterer Mosaikstein im Ziel dieser schwarz-gelben Koalition, die gesetzlichen Kassen zu schwächen und im Ergebnis ganz abzuschaffen. Denn auf nichts anderen liefe die insbesondere von der FDP präferierte Kopfpauschale hinaus.

Dabei ist es sicher nur ein Zufall, daß die FDP mit den privaten Krankenkassen einen Gruppentarif vereinbart hat, der die Beiträge für FDP-Mitglieder günstiger macht als für anderen Kunden – als einzige Partei im Bundestag, übrigens…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter FDP, Gesundheitspolitik, Parteien, Politik, Sozialpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s