Zu wenig Spenden für Pakistan?


In den Medien war in den letzten Tagen immer wieder Thema, daß die Deutschen zu wenig für Pakistan spenden. Da wird fröhlich spekuliert, ob es daran läge, daß Pakistan als Rückzugsgebiet des Terrorismus gelte und die Deutschen deswegen die Menschen mit ihrer Not dort alleine ließen.

Wer so argumentiert vergißt, daß gerade die Deutschen stets zu den spandabelsten Völkern gehören, wenn es irgendwo Opfer einer Katastrophe gibt. Und es sollte nicht vergessen werden, daß wir eine Finanzkrise hinter uns haben und viele Menschen schlicht nicht mehr das Geld übrig haben, um zu spenden.

Zugleich macht eine weitere Meldung die Runde, die allerdings viel weniger Beachtung findet: Laut einer Studie werden die Einkommen aus abhängiger Beschäftigung, also Lohneinkommen, bis 2014 um ca. 2% steigen, während die Vermögen im gleichen Zeitraum um ca. 4.5% – mehr als das Doppelte – steigen werden. Könnte diese Entwicklung, die ja auch schon in der Vergangenheit zu beobachten war, auch damit zu tun haben?

Vielleicht sind die Menschen auch einfach müde, ständig für die Folgen des rücksichtslosen Wirtschaftens der Industrie bezahlen zu müssen. Denn daß die Naturkatastrophen mit dem Klimawandel zu tun haben, der wesentlich durch eine Wirtschaft mit verursacht wurde, die die Profite einsteckt und die Kosten auf die Gesellschaft abwälzt, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Vielleicht sollten die Unternehmen in diesem Fall mehr von ihren gewaltigen Gewinnen abgeben und damit das Leid zu lindern helfen, welches sie zumindest mitverursacht haben.

Wie es allerdings um die soziale Verantwortung auch deutscher Unternehmen steht, war in den letzten Wochen anhand der Berichterstattung über den Textildiscounter KiK zu beobachten. Statt immer nur die Folgen unverantwortlichen Wirtschaftens zu beklagen, sollte hier endlich mal umgesteuert werden. Weil die Wirtschaft von sich aus nicht dazu in der Lage ist, bedarf es hier einer mutigen Politik, die regulierend eingreift und dafür sorgt, daß die Wirtschaft beim Wirtschaften endlich an die Umwelt denkt!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s