BMW dankt Merkel für Einsatz in Brüssel


Gerade noch sorgte die Bundesregierung in Brüssel dafür, daß die großen und schweren Autos aus Deutschland nicht so sehr unter den neuen Grenzwerten für den CO2-Ausstoß leiden müssen, da kommt postwendend auch der Dank zumindest eines der betroffenen Unternehmen: Großaktionäre von BMW spendeten der CDU 690 000 Euro.

Während die vergangene Wahlperiode für die schwarz-gelbe Regierung mit einer Großspende eines Hotelbetreibers begann, die natürlich nicht im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuersenkung für Übernachtungen stand, steht nunmehr diese Großspende am Anfang der neuen Wahlperiode selbstverständlich auch nicht im Zusammenhang mit dem ausdauernden Einsatz der Bundesregierung dafür, daß die deutschen Spritschlucker weiterhin die Luft mit CO2 verpesten dürfen.

Die Forderung, Industriespenden an Parteien zu begrenzen, hat wirklich etwas für sich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s